Zwei Wochen voller Spiel und Spaß

Schülerbetreuung Hüttenfelder Team der Seehofschule organisiert für 13 Kinder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm

Hüttenfeld. Die Betreuung der Hüttenfelder Seehofschule hat in den ersten beiden Wochen der Sommerferien unter dem Motto „Kunterbunt“ 13 Kinder beschäftigt und auch einige Ausflüge veranstaltet.

Die Kinder betätigten sich als Künstler, bastelten bunte Armbänder aus Bügelperlen und Blumenampeln aus Plastikflaschen. Lehrreich war nach Angaben der Betreuerinnen auch der Besuch von Ernährungsberaterin Sandra Held. Hier konnten die Kinder spielerisch erfahren, was eine gesunde Ernährung ausmacht. Anhand eines Quiz lernten die Kinder, in welchen Lebensmitteln Zucker versteckt ist.

Die zweite Woche startete mit Ausflügen. So besuchte die Gruppe den Nibelungenhort in Bürstadt, wo die Kinder einiges über die deutsche Sagenwelt erfuhren. Sie konnten sich als Elfen oder Krieger verkleiden und mussten geheimnisvolle Aufgaben erfüllen. In Neuschloß wurde die Gruppe dann vom Waldpädagogen Mirko Klein in den Wald entführt. Die Kinder waren überrascht, was man alles entdecken kann, wenn man mit dem „Adlerauge“ aufmerksam Tiere und Pflanzen im Wald beobachtet. Auf der Grillwiese waren Dinge wie Tannenzapfen oder Blätter versteckt und die Kinder hatten die Aufgabe, sie wiederzufinden.

Den letzten Betreuungstag schließlich verbrachte die muntere Schar, wie es in zwischen schon liebgewonnene Tradition ist, im Garten von Betreuerin Manuela Ehret. Dort konnten die Kinder die Küken der freilaufenden Hühner bestaunen und sich unter dem Gartenschlauch Abkühlung verschaffen. ron