Selbst gepflanzt schmeckt’s doppelt gut

Seehofschule: Zweite Klasse setzt Erdbeerpflanzen

 

ErdbeerenVoller Eifer dabei: die zweite Klasse der Seehofschule beim Pflanzen.

 

Hüttenfeld. Bei den Schülern der Klasse zwei der Hüttenfelder Seehofschule hat die Erdbeerzeit begonnen: Im Rahmen eines Pflanzprojektes erhielten die Kinder von Klassenlehrerin Frauke Böhm auf spielerische Art und Weise wichtige Informationen über heimische Pflanzen und die Bedeutung von frischem Obst aus dem eigenen Garten. Im Fokus stand dabei – passend zur Jahreszeit – die Erdbeere.

Unterstützt wurde die Aktion vom Gartencenter Dehner aus Bensheim. Annette Müller-Hegny brachte Blumenkästen, Erde, Dünger und Pflanzen von drei immertragenden Erdbeersorten. Zunächst erhielten die Schüler jedoch ein Erdbeer-Tagebuch mit Pflanz- und Pflegeanleitung, Steckbrief, Erdbeersong und Fotocollage, das sie mit ihren eigenen Bildern und Notizen füllen konnten.

Im praktischen Teil des Projektes befüllten die Kinder die Kästen mit Erde und vermengten Kunstdünger damit. Obwohl die kleine Pia auch eine andere Idee gehabt hätte: „Wir haben Hühner zu Hause und könnten den Mist zum Düngen nehmen“.

Am Ende wurden dann die Erdbeerpflanzen eingesetzt und gegossen. Nun wartet man auf die erste Ernte und alle Kinder freuen sich bereits darauf, jeden Morgen frische Erdbeeren zum Frühstück zu bekommen. ron

© Südhessen Morgen, Dienstag, 20.05.2014