Förderverein beschließt Beitragserhöhung

Seehofschule: Förderverein beschließt Beitragserhöhung

Mostert bleibt Vorsitzende

Hüttenfeld. Der Förderverein der Hüttenfelder Seehof-Grundschule hat einen neuen Vorstand sowie die Vorsitzenden des Ausschusses Schulbetreuung bestimmt. Ute Mostert bleibt Vorsitzende. Ihre Stellvertreterin ist Birgit Maul. Die Grundschulbetreuung, die dem Förderverein angeschlossen ist, wird von Katja Schietzold und Jeanette Neher geführt.

Zur Vollversammlung des Fördervereins der Grundschule waren 20 Frauen und ein Mann gekommen. Rechnerin Claudia Fleig ließ die vergangenen zwei Jahre Revue passieren. Der Verein habe viele Projekte und Anschaffungen finanziell unterstützt. So wurden unter anderem die Aktion „Pippi Langstrumpf“ und eine Apfelwoche bezuschusst sowie Bücher und Sitzgelegenheiten angeschafft. Der Förderverein finanziert sich durch Mitgliederbeiträge und durch Erlöse aus Schulfesten sowie Spenden. In den beiden vergangenen Geschäftsjahren habe man ein leichtes Minus eingefahren, das aber zu verschmerzen sei.

Zur Wahl: Ute Mostert bleibt im Amt, ebenso ihre Stellvertreterin Birgit Maul. Claudia Fleig behält das Amt der Rechnerin von Verein und Betreuung. Kassenprüferinnen sind Dajana Bach und Sylvia Neumann. Bei der Wahl einer Schriftführerin entschied sich das Plenum für Britta Hördt. Den Vorsitz des Ausschusses Grundschulbetreuung übernimmt Katja Schietzold von Jutta Zimmermann, bei der sich Mostert für ihr Engagement mit einem Geschenk bedankte. Jeanette Neher wurde als zweite Vertreterin der Betreuung in ihrem Amt bestätigt. Als Stellvertreterinnen wurden Silke Zimmermann und Janine Herrmann gewählt. Als neue Mitarbeiterin in der Betreuung konnte Christine Lutz vorgestellt werden, die Romina Kühner ablöst und neben Manuela Ehret, Ursel Senftner und Patricia Bäurle-Utesch das Team komplettiert.

Eine Teilnehmerin schlug vor, Eltern mehr in die Betreuungsarbeit einzubinden. Hierzu müssten die rechtlichen Voraussetzungen geprüft werden. Ute Mosterts Vorschlag, den Jahresbeitrag zu erhöhen, wurde einstimmig angenommen. Er erhöht sich somit von zehn auf 15 Euro im Jahr. ron

© Südhessen Morgen, Samstag, 01.12.2012